Zu viele Asylbewerber: Sozialamt Neukölln macht dicht

2578
Symbolbild

Das Sozialamt von Berlin-Neukölln hat wegen Überlastung durch Flüchtlinge für zwei Wochen geschlossen. „Die Not ist schon ziemlich groß“, bestätigte der Sozialstadtrat von Neukölln, Falko Liecke (CDU) dem RBB. „Wir haben durch die Ukraine-Flüchtlinge große Berge an Rückstau, an nicht bearbeiteter Post und Unterlagen, die derzeit nicht bearbeitet werden können, weil das Personal nicht da ist“, beschreibt Liecke die Situation.

„Wir haben hier Menschen, die in Not sind, die sofort Unterstützung, eine Versorgung brauchen. Entweder brauchen sie Wohnraum oder sie brauchen Geld.“ Nicht nur die Zahl der Ukrainer mit Leistungsansprüchen ist demnach stark gestiegen. Auch aus anderen Staaten stellen immer mehr Personen Antrag auf Asyl. Hinzu kommt die Zahl der Einheimischen, die ihre Energiekosten nicht mehr schultern können.

Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram