Wut eskaliert auf Lampedusa: Migrantenboote in Brand gesteckt

2100

Letzte Nacht haben Unbekannte auf Lampedusa Boote angezündet, mit denen in den vergangenen Tagen 600 Flüchtlinge die südlich von Sizilien gelegene italienische Ferieninsel erreicht hatten, berichtet evangelisch.de.

Bürgermeister Totò Martello verurteilte die Brandanschläge an mehreren Orten als Angriff auf den Ruf der Insel. Gleichzeitig forderte er die italienische Regierung und die EU auf, Lampedusa zu unterstützen. Durch konkrete Solidarität müsse verhindert werden, dass die Unzufriedenheit der Bewohner in Hass umschlage, sagte er laut italienischen Medienberichten.

4.7 17 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments