Würzburg: Überfall auf zwei Frauen – Erweiterte Personenbeschreibung bekannt

817

WÜRZBURG/INNENSTADT. Nachdem am frühen Sonntagmorgen ein Unbekannter versucht hatte, zwei Frauen zu überfallen und einen Handtasche zu erbeuten, kann die Polizei nach Vernehmung der Zeuginnen eine detaillierte Personenbeschreibung des Täters bekannt geben und wendet sich mit einem Zeugenaufruf erneut an die Öffentlichkeit.

Wie bereits berichtet, waren die 38-Jährige und ihre sechs Jahre jüngere Freundin gegen 03.20 Uhr auf dem Würzburger Marktplatz auf Höhe des dortigen Schnellrestaurants am Oberen Markt gestanden und hatten sich unterhalten. Plötzlich war ein Mann gegen die ältere der beiden Frauen gesprungen und hatte ihr deren Tasche aus der Hand gerissen. Die Geschädigte fiel daraufhin zu Boden, ihre Freundin schirmte geistesgegenwärtig die Handtasche am Boden von dem Täter ab, der sie daraufhin zweimal getreten hat. Die 32 Jahre alte Frau zog sich dabei schwere Prellungen zu. Als die beiden Frauen richtigerweise lautstark um Hilfe riefen flüchtete der Unbekannte, welcher in Begleitung eines weiteren Mannes war, sofort in Richtung Main. Anschließend liefen die Geschädigten zur Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und erstatteten Anzeige.

Eine Fahndung der Würzburger Polizei nach den Tätern verlief in der Nacht ohne Ergebnis. Während einer der beiden Männer Hauptakteur war, hielt sich der zweite Mann etwa zehn Meter entfernt im Hintergrund auf, ohne sich zu beteiligen.

Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden:

  • Haupttäter: etwa 170 cm groß, etwa 20 Jahre alt, auffallend schlanke Figur, trug einen zweiteiligen dunkelblauen Jogginganzug mit auffälligen rot-weißen Streifen darauf, dunkler Teint
  • Begleitperson des Täters: etwa 160 cm groß, etwa 18 Jahre alt, trug eine Baseball-Kappe mit Flecktarnmuster, dunkler Teint

Während der Tat hatte ein Mann an der Straßenbahnhaltestelle schräg gegenüber gestanden und anschließend die beiden Frauen angesprochen sowie Ihnen Hilfe angeboten. Die Beobachtungen des Mannes sind von großer Wichtigkeit und er wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Auch weitere Zeugen, die die Tat selbst beobachtet haben, die beiden Flüchtigen gesehen haben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.


Loading...
Benachrichtige mich zu: