Worms: 13-Jährige vergewaltigt – Afghanischer Asylbewerber zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt

730

Ein afghanischer Asylbewerber, mutmaßlich 21 Jahre alt, wurde zu dreieinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen und zur Zahlung von 6.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. Noch im Gerichtssaal klickten die Handeschellen und der Verurteilte wurde ins Gefängnis gebracht, berichtet die Wormser Zeitung.

Mit welcher Strafe hätte der Afghane in seiner Heimat rechnen müssen? Zumindest kamen nicht die Ermäßigungen wie Traumatisierung, psychisch labil oder Jugendstrafrecht zur Anwendung. Für die 13-Jährige und ihren Eltern nur ein schwacher Trost, durch die Vergewaltigung wurde dem Mädchen ein Trauma zugefügt und zu hoffen bleibt, dass dieses nicht ihr ganzes Leben beeinträchtigen wird.

Es geht wohl nur noch mit Begleitung, sei es der Weg zur Schule, zum Sport, ins Freibad oder auf dem Spielplatz, wer seine Töchter auf keinen Fall dem Risiko einer „Erlebenden“ aussetzen möchte. Das ist u.a. der Preis der Willkommenskultur und der Aufnahme massenhaft Schutzsuchender:  Immer mehr Kinder werden womöglich mit immer weniger Bewegungsfreiheit aufwachsen.

Spürnase: $2400

Loading...