Wolfsburg: Asylbewerber erschlichen sich 12.000 Euro

1
968

So mancher Asylbewerber entdeckt die Unendlichkeit des deutschen Sozialsystems und es weckt Begehrlichkeiten diese auszutesten. Zwei Asylbewerber wandten einen (bekannten?) Trick an, sie legten in einer Wolfsburger Unterkunft die Ausweispapiere anderer Asylbewerber vor, um sich auf diese Art Sozialleistungen zu erschleichen. Vorab funktionierte die List reibungslos und 12.000 Euro wanderten in die eigenen Taschen. Aber diesmal kam eine aufmerksame Mitarbeiterin den zwei Asylbewerbern auf die Schliche, sie wurde bei den vorgelegten Dokumenten skeptisch und alarmierte die Polizei. Nach Feststellung ihrer Identitäten wurden die beiden Asylbewerber wieder entlassen – mangels nicht vorhandener Haftgründe.

loading...
  • Solche Argumente der Staatsanwaltschaft kenne ich zur Genüge!
    Bankrott ist nach dem STGB § 283 eine Straftat!
    In dem Grundbuch Blatt 5235N u. a. stehen zig Million faule Grundschulden
    drin, nur die allererste genannt beschränkte persönliche Dienstbarkeit Wohnungsbesetzungsrecht wurde unterschrieben von den rechtlichen Eigentümern! Kein einziger Kredit wurde von ihnen unterschrieben! Mehere GmbH machten eigene Million-Kredit-Geschäfte über verbotene Eigenmacht zu Lasten dieses Grundstückes Dorotheenstr. 16 in 112557 Berlin und alle konnten bisher ungehindert damit ihren Bankrott finanzieren! Die Staatsanwaltschaft reagiert nicht auf Anzeigen der Eigentümergemeinschaft!!!
    Berlin, den 03.08. 16, 13:09