Wolfgang Schäuble: Üppige Sozialleistungen machen unglücklich

1113

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ist der Ansicht, üppige Sozialleistungen machen unglücklich und spricht sich gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen aus. Schäuble, der sich an den „100.000-DM-Schwarzgeld-Koffer“ nicht erinnern kann, hat sich wie andere Politiker weit vom Volk entfernt und die Bodenhaftung bzw. den Bezug zum Geld verloren, er bezieht ein regelmäßiges, gesichertes, üppiges Einkommen, das nicht nur glücklich, sondern offenbar auch arrogant, dekadent und überheblich macht.

[…] Zu üppige Sozialleistungen machen Menschen nach Ansicht von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble unglücklich. „Wir müssen die Balance zwischen Fordern und Fördern richtig einhalten“, mahnte der CDU-Politiker beim Neujahrsempfang der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Hamburg. „Denn wenn wir überfördern, zerstören wir die Motivation der Menschen (…) und machen sie unglücklicher.“

Schäuble sprach sich gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen aus. Müssten die Leute nicht mehr arbeiten, nehme ihnen der Staat den Anreiz, ihre persönliche Lebenserfüllung zu finden. […] Quelle: n-tv.de

Loading...
Benachrichtige mich zu:
Skorpion
Mitglied
Skorpion

Hauptsache die Diäten und Pensionen stimmen!

Nyah
Mitglied
Nyah

Ok, dann müssen sie ja einer der unglücklichsten Menschen der Welt sein. Geben sie doch mal ein bißchen an die Sozialhilfeempfänger ab, damit die auch lernen was es heißt unglücklich zu sein, denn deren Geld reicht nicht mal zum leben, die haben Sorgen, im Gegensatz zu ihnen! Sie sind reichlich unverschämt. Mittlerweile hauen sie jede Woche irgendeinen Mist raus…wir bezahlen ihnen definitiv zu viel…es wird Zeit, das man ihren Lohn an Leistung mißt, der liegt nämlich unter Harz 4 Niveau!

BB
Mitglied
BB

Merkt ihr, dass die immer unverschämter werden!!?
Die größten Betrüger sitzen in Berlin, und reißen die Klappe immer weiter auf.

Sabine M
Mitglied
Sabine M

Was soll das Gelabere dieses alten Mannes? Er sitzt doch in der Regierung. Soll er doch mal anstossen, dass illegale Migranten und Asylbewerber kein Geld sondern Gutscheine und Naturalien bekommen. Dann waere auch wieder genug Geld fuer Deutsche da.

„Müssten die Leute nicht mehr arbeiten, nehme ihnen der Staat den Anreiz, ihre persönliche Lebenserfüllung zu finden.“

Dieser Satz von diesem Koffertraeger schlaegt dem Fass den Boden aus. Meine persoenliche Lebenserfuellung ist absolut nicht, diesen Herren auf Lebenszeit mit meinem Steuern zu alimentieren.

Nyah
Mitglied
Nyah

Und dann fangt auch mal mit Sachleistungen bei Migranten an. Die sind offensichtlich besonders unglücklich und brauchen ganz dringend Arbeit und wenn es nur das reinigen des Mülles und Drecks ist, den die selber fabrizieren….nix noch Putzfrau!

Schnatterente
Mitglied
Schnatterente

Er hat nicht Mal so unrecht,der gute Mann. Üppige Sozialleistungen für Fremde,die noch nie einen Cent eingezahlt haben und sich schamlos aus unseren Kassen bedienen,die machen UNS DEUTSCHE unglücklich,da uns ständig die Abgaben und sinnlose Steuern aufgebrummt werden. Nun Herr Schäuble,dann handeln Sie endlich,Verpflegungsgutscheine,Kleiderkammer und dieses Problem hat sich erledigt.😄😄