Woke-Wahnsinn: Tagesmutter wird zu „Kindertagespflegeperson“

329
Symbolbild

Und da dachte man noch, es geht nicht schlimmer. Doch es geht: Die woken Landespolitiker von Rot-Grün in München streichen jetzt die Tagesmutter aus ihrem Vokabular. Nicht geschlechtsneutral, zu weiblich. Die Frauen, die so wertvolle Dienste leisten, heißen künftig “Kindertagesbetreuungsperson”.

Es betrifft die 3000 Tagesmütter in Bayern, die sich wie auch ihre Kolleginnen bei uns in Österreich liebevoll tagsüber um die Kinder berufstätiger Eltern kümmern. Das sollen sie zwar weiter, aber heißen sollen sie nicht mehr so. Weiterlesen auf Exxpress.at

5 3 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
FX9799
FX9799 (@fx9799)

Nur noch krank alle hier.
Die sind doch alle nicht mehr ganz sauber in der Rübe.
Die haben ihren Kopf auch nur dafür, daß es nicht in Hals reinregnet.

monika
monika

Müsste es in korrekt wokem gendern nicht „Kindertagespflegeperson*innen“ heißen?

MaMa
MaMa (@mark)

Es ist nur ein Gesinnungsbekenntnis!