WLAN-Ausfall in Asylunterkunft: Syrer bedroht Mitarbeiter mit Messer

754
Symbolbild

Da „flüchtete“ man ins tausende Kilometer entfernte Deutschland, hat die lieben Anverwandten in der Heimat zurückgelassen und kann nur über das kostenlose WLAN den zwischenmenschlichen Kontakt zu ihnen halten, aber wehe, der WLAN-Anschluss wird zeitweise wegen Elektro-Arbeiten abgeschaltet und das nur,  weil eine vom Steuerzahler finanzierte neue Küche eingebaut wird. Das gebuchte Rundum-Sorglos-Paket muss pausenlos funktionieren, sonst wird der Gast ungehalten.

[…] In einer Flüchtlingsunterkunft in Beeskow hat ein Asylbewerber am Freitag (19.05.2017) einen Mitarbeiter mit einem Messer bedroht. Anschließend hat sich der 18-jährige Syrer mit dem Messer selbst verletzt. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war es zwischen den Männern zum Streit gekommen, weil der WLAN-Anschluss zeitweilig lahmgelegt war. In der Asylbewerber-Unterkunft wurde am Freitag eine neue Küche eingebaut. Wegen der Elektro-Arbeiten musste die Stromzufuhr und damit der WLAN-Router abgeschaltet werden. […] Quelle: Märkische Online Zeitung

0 0 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments