Wien: Protest gegen die Corona-Politik – „Kurz muss gehen“

1674

Am Samstag, den 16. Januar, gingen Demonstranten in Wien auf die Straße, um gegen Corona-Maßnahmen der Regierung zu protestieren. Die Demo mit mehreren tausend Teilnehmern in der Innenstadt der österreichischen Hauptstadt fand ohne größere Zwischenfälle statt.

Seit dem 26. Dezember befindet sich Österreich zum dritten Mal unter strengen Corona-Auflagen, die die Schließung aller nicht lebensnotwendigen Betriebe und Bewegungseinschränkungen beinhaltet.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram