Wien: „ICE-Attentäter ist anerkannter Flüchtling und Security-Mitarbeiter“

6
757

In Deutschland gab es 2018 zwei verübte Anschläge auf ICE-Hochgeschwindigkeitszüge. Die Ermittlungen führten zu einer IS-Terrorzelle. Nun gab es eine Festnahme. Christoph Budin von der „Kronen-Zeitung“ berichtet.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obo
Mitglied
obo

Der Attentäter bestreitet einen teroristischen Hintergrund, ist ja klar. Wenn Menschen durch solche Aktionen verletzt ,oder getötet werden könnten, ist das sicher keine Vorstellung seiner fachmännischen Tätigkeit,dann ist dies beabsichtigt. Da braucht auch der Bayernminister nicht so um den heißen Brei rumreden, von wegen vermutlicher Attentäter.. Solche potentielle Verbrecher, sind letztlich zu Massen hier in Deutschland und den Nachbarländern unterwegs. Die können hier in Deutschland und angrenzenden Ländern jederzeit über offenen Grenzen marschieren, ihren Anschlag verüben und anschließend das Land wieder unbehelligt verlassen.Und wenn wirklich was passiert, kommt die ganze Scheinheiligkeit der verantwortlichen Stelen bei der Regierung und den Ämtern… Weiterlesen »

BB
Mitglied
BB

So ist es!
Da werden noch viele Anschläge folgen…die ganze Politbrut gehört zum Teufel gejagd!

Nyah
Mitglied
Nyah

Das kommt eben davon , wenn man Menschen ohne gültigen Pass einreisen lässt , die Grenzen wie im Garten Eden offen stehen lässt, die Terroristen noch hofiert, nicht mal weiß wieviele drin sind, wer drin ist und wohin so mancher verschwunden ist und anschließend scheinheilig fragt, wie konnte das passieren, habe ich nicht für möglich gehalten….das , da auch Menschen reingekommen sind um Anschläge zu begehen

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Anerkannter Flüchtling? Na wenn das so ist, kann er erst recht machen, was er will. Nicht, dass irgendeiner abgeschoben wird, aber der ganz sicher nicht. Da würden deutsche Behörden eher biodeutsche Staatsbürger abschieben.

Bingo
Mitglied
Bingo

Das ist doch der Hammer !
Ist die Rechtsverdreherin blind oder blxd ?
Bestreitet terroristischen Hintergrund,-
er wollte nur „spielen“ (ausprobieren) oder was ??

AFDoderNIX
Mitglied
AFDoderNIX

Stellt euch vor, ihm gelingt die Entgleisung auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke bei Tempo 250, dann haben wir „DEN“ großen Anschlag mit X-Toten und unsere Schweine-Presse macht daraus eine Meldung am Rande, wobei das Wort „Anschlag“ nicht vorkommt. Das war pures Glück, dass der Araber nicht Erfolgreich war, obwohl er mehrere Versuche hatte. Es ist erschreckend wie einfach man so eine Katastrophe herbeiführen kann, wobei ich mir sicher bin, dass es jetzt Nachahmer geben wird, die es nun auch versuchen werden, ähnlich wie die Serie mit den LKW’s, nur setzt man sich selbst kaum einer Gefahr aus erwischt zu werden.