Wieder Prügelattacke in Bad Godesberg – Behörden ermitteln erneut gegen Walid S.

1105

Walid S., der wegen der Prügelattacke auf den Jugendlichen Niklas P. (17) in Bad Godesberg im Mai 2016 als vermeintlicher Täter angeklagt und mangels Beweisen freigesprochen wurde, u.a. auch weil viele Zeugen im Prozess geschwiegen hatten, ermitteln nun Behörden wegen einer Prügelattacke im Oktober 2017 erneut gegen Walid.

Der Knabe mit marokkanischen Wurzeln scheint leicht auszurasten und hat wohl doch mehr Dreck am Stecken, aber auch diese Prügelattacke wird das Musterbeispiel einer gelungenen Integration vehement bestreiten?

„Bild“ berichtet:

Walid S. (23) stand vor Gericht, weil er laut Staatsanwaltschaft den Jugendlichen Niklas P.  in Bad Godesberg zusammengeschlagen haben soll.  Walid wurde in diesem Fall aber freigesprochen, das Gericht konnte ihm nicht zweifelsfrei nachweisen, dass er Niklas den tödlichen Faustschlag versetzte.

Eine Sprecherin der Bonner Staatsanwaltschaft zu BILD: „Es geht um den Verdacht der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung.“ Walids Anwalt Martin Kretschmer: „Er bestreitet, etwas mit der Sache zu tun zu haben.“

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments