Wie uns „Klimaangst“ als neue Volkskrankheit verkauft werden soll

138
Symbolbild

„Wie der Klimawandel uns krank macht“, überschreibt die Tagesschau einen Artikel, in dem es um eine neue Studie zu eben dieser Frage gehen soll. Dabei könnte oder sollte der Titel treffender eher so lauten: „Wie der Klima-Alarmismus uns krank macht.“ Weshalb, dazu liefert die ARD die passende Begründung in der Einleitung gleich mit, wenn auch unfreiwillig:

Demnach haben 72 Prozent von 573 Psychotherapeuten in einer aktuellen Umfrage angegeben, „dass ihre Patienten Sorgen bezüglich der Klimakrise äußerten. 41 Prozent dieser Therapeuten hatten mindestens einen Patienten, der die Behandlung aufgrund von Klimaangst, veränderter Gefühlslage und Depressionen begonnen hat“. Weiterlesen auf Reitschuster.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram