Wie schrecklich: „Deutsche Frauen sind rassistisch, wollen keinen Flüchtling als Freund“

30
34768

Flirtcoach Horst Wenzel, der in Dortmund jungen Syrern und Irakern zeigt, wie sie angeblich Frauen kennenlernen können.

Student Jamal aus Syrien meint: „Die deutschen Frauen sind ein bisschen rassistisch. Sie wissen nicht, wie wir Flüchtlinge leben. Sie haben ein falsches Bild von den Flüchtlingen.“ Omar Mohamed – ebenfalls aus Syrien sagt: „Unsere Lebensweise im Nahen Osten ist anders als hier in Europa. Die Religion ist anders, die Manieren. Bei uns gibt es diese Art von Freiheit nicht.“

  • Monika G.

    …..so eine gequirltle Scheisse zu erzählen ,,, Frauen , die
    was auf sich halten, Rassismus zu unterstellen …eine Unverschämtheit
    und eine Beleidigung deutscher ehrbarer Frauen ,, sowas gehört
    eigentlich angezeigt. aber die dürfen ja alles hier sagen.. auch dass wir Rassisten sind , wenn wir uns mit ihres gleichen nicht vergnügen wollen ,, aber wage mal als Deutsche(r) , nur die kleinste Kritik gegen unsere Bereicherung zu äußern ….!!!! dann gnade dir Gott … sorrry.. Allah !

    • Christian Schultz

      Mit wie viel Flüchtlingen waren Sie denn schon im Bett, Sie Deutsche Rassistische Frau? 😉

      • Sylki Athanasiad

        Ich hoffe mit keinem die Moslem lassen christliche Frauen danach fallen das ist so

      • Nanuk Caraway

        Frau Schultz lesen ist eine Sache die sie können ,aber auch verstehen da haben sie wohl etwas nun ja üben üben üben

  • rehauge

    uh, jetzt kommt das schon wieder. Der Rassismus-Vorwurf wurde bereits von der TAZ bestätigt- ist schon ne Weile her
    LINK

    • Jürgen Kranitz

      Die TAZ ist kein seriöses Blatt…;-)

  • Mamacita bonita

    Gegen Flüchtlinge als Freunde gibt es keine Einwände. Dies bedeutet aber nicht als Liebhaber. Außerdem müssen diese uneingeschränkt unsere Gesetze achten und dürfen auch uns Frauen unsere Rechte und Freiheiten nicht im mindestens in Frage stellen.

  • Knubbelinski

    Ja, unsere Frauen kennen es eben nicht, mit dem Kopf in der Schlinge, hinter einem Auto hergezogen zu werden! Das macht sie jedoch lange nicht zu Rassisten, auch wenn dies rotgrüne Realitätsverweigerer so sehen mögen!

    • alternativlos

      Dann überlassen wir das doch den rotgrünen Realitätsverweigern, den Bahnhofsklatscher- und Teddybärchwerferinnen. Da die doch sowieso ständig Toleranz, Nachsicht und Opfer fordern sollen sie gefälligst selber in den Ring steigen oder ihre Töchter reinschmeissen.
      Und diesen Schwachsinn zahlt doch auch wieder der Steuerzahler.

  • derUlenspegel*

    Immer erstaunlicher, welche Absurditäten die Asylindustrie gebiert.

  • Suse Peters

    jede noch so kleinste Möglichkeit wird genutzt, mit den Zuwanderern Geld zu verdienen. und hängen die Profiteure erstmal in der Goldschlaufe, wollen sie die Zuwanderer auf keinen fall mehr loswerden.

  • Dietrich Schwägerl

    O danke für die Aufklärung, Jamal aus Syrien! Jetzt weiß ich endlich, was Rassismus ist. 😉

  • Wolfgang Schwer

    Imad Karim: Die arabischen linken Freunde von damals sind heute alte bärtige Männer. Sie haben noch einmal geheiratet, nach dem sie sich von ihren deutschen Frauen zuvor scheiden ließen. Ihre neuen Frauen sind junge Araberinnen, Cousinen von ihnen, die sie hierher holten. Alle sind fromme und gläubige Moslems geworden, die felsenfest überzeugt sind, Deutschland wird in naher Zukunft islamisch. http://www.epochtimes.de/feuilleton/rettet-deutschland-ein-libanesischer-filmregisseur-imad-karim-warnt-vor-islamisierung-a1276761.html

  • atatter

    wir haben kein falsches bild – das bild ist schon richtig. außerdem wüsste ich nicht, was eine frau von einem mann will, der weder eine aufenthaltserlaubnis, noch eigenes geld, keine bildung aber eine völlig andere lebensweise hat. als mittel zum zweck – also als gebärmaschine sind sich die meisten hoffentlich zu schade. denn das genau ist in der mehrzahl der fälle die intention. ein kind mit einer einheimischen zeugen und dadurch bleiberecht erhalten.

  • Christian Schultz

    Ich darf feststellen, dass offensichtlich deutsche Männer nicht rassistisch sind! Also, liebe Frauen, warum seid Ihr so voll krass Nazi?

  • Bernd L.Mueller

    Dieser dumme Mann würde auch seine eigene Mutter mit Tochter / Schwester an einen Asylanten aus Nahost verkaufen. Für und mit einem Lächeln.

  • Hellseherin

    ja, ja… alles klar. Wenn wir uns nicht angrabschen oder vergewaltigen lassen wollen, dann sind wir rassistisch.
    Nun, Frauen werden sich zu 99,9% für Männer entscheiden, die ihnen ein gewisses maß an sozialer Sicherheit bieten können. Warum denkt den Soros, warum er eine 40 Jahre jüngere Frau hat…..bestimmt nicht wegen seine Aussehens, das mehr als abschreckend ist.
    Flüchtlinge bieten keine soziale Sicherheit, eher das Gegenteil…. diese Horte von unzivilisierten Männern macht alles unsicher. Und genau das mögen Frauen überhaupt nicht.
    Es gab keinen Mangel an heimischen Männern…. wir hatten schon vorher die Auswahl… warum sollen wir uns diese Flüchtlinge antun? Wie bescheuert ist denn das…. das hätte ich gleich sagen können, die Meisten werden keine deutsche Frau bekommen…. ein paar schon. Genau die, die fleißig arbeiten und eine Familie ernähren können….

    • Jürgen Kranitz

      Ich bin ehrlich der Meinung, daß wir alle als Völker so erschaffen sind wie wir es sind und unsere Partner möglichst auch aus dem selben Volk erwählen sollten. Jedes Volk finde ich, hat ein natürliches Anrecht auf Erhalt, zudem sind manche Völker und Kulturen absolut nicht „miteinander kompatibel“. 😉

  • E.O.

    Sie wundern sich? Hören sie nicht, was einige Landsleute oder aus anderen moslemischen Ländern mit den jungen Frauen bisher anstellten? Ihr Ruf eilt ihnen voraus, der schlechter nicht sein kann. Sie sollten sich ihre Geschlechtsgenossen aus ihren Herkunftsländern vor nehmen und ihnen bei brngen, was in unserem Land, wie allgemein im ganzen europäischen Raum nicht erwünscht ist, und unter Strafe steht. Frauen sind gleichberechtigt und nicht nachrangig. Je eher sie das kapieren, um so besser. Junge Frauen wollen nicht in der Tradition des Herkunftslandes, sondern in der europäischen Tradition leben. Anpassen müssen sie sich schon. Westlicher Lebensstil ist eben nicht so, wie sie sich das vorstellen. Frauen wollen nicht begrapscht oder vergewaltigt werden. Vollverschleierung ist nicht hipp.

  • Je suis PACK

    Ist ja lächerlich dieser Kurs. Zudem es handverlesene Refugees sind. Interessant wäre so ein Kurs, wenn Vergewaltiger und Antänzer daran teilnehmen würden. DANN wäre er repräsentativ.

    Derjenige, der in ein anderes Land reist oder dort leben will, hat aus meiner Sicht kein Recht darauf, weder moralisch noch gesetzlich, sich auf die Kultur und Tradition seines Heimatlandes berufen zu dürfen. Vorallem dann, wenn das neue Land fortschrittlicher, moderner und offener ist als die alte Heimat. Niemand muss seine eigene Identität hinter sich lassen, aber sie muss hinten angestellt werden, Punkt und basta.
    Ich erwarte bedingungslosen Integrationswillen und Bemühungen der Assimilation. Ich fordere als ersten Schritt das sofortige Lernen der Sprache des Landes (das geht heute ganz einfach mit Bubble, Handy hat jeder) und das sich informieren über landes – und regionaltypische Gepflogenheiten und Traditionen. Ich stelle kompromisslose Loyalität als Bedingung für einen Anerkennungsstatus, gekoppelt mit einer weißen Weste, wer Straftaten begeht, verwirkt sich jedes Recht auf Aufenthalt, lebenslang.

  • Patata Tradicional

    Am ekligsten ist noch dieser linksverblödete Flirtcoach Horst Wenzel , der sich für Merkels Destruktion des deutschen Volkes instrumentalisieren lässt .

  • Inquisitor Dei

    Was bitteschön ist an Rassismus schlecht? Dient lediglich zum Schutz der Rasse und hilft der Welt weiterhin zum einen bunt zu bleiben und nicht als Einheitsbrei leichter steuerbar, infizierbar, manipulierbar zu machen. Da dem genau so ist, kann ich mich voller Stolz als Rassist bezeichnen und das ist auch gut so. Dieses falsch interpretierte Wort könnt ihr auch also gerne gefallen lassen, das ist nichts Schlechtes.

  • Patata Tradicional

    Habe gerade erst auf Krone at gelesen , dass er Polizeischutz braucht, wenn er sich da wie ein Kaspar aufführt

    Flirt- Coach schult Flüchtlinge unter Polizeischutz

    Horst Wenzel ist Deutschlands bekanntester Flirt- Coach und behauptet, schon einige Ehen zustande gebracht zu haben. Wie er das schafft, erklärt der 27- Jährige auch jungen Flüchtlingen. In Essen lud er am Wochenende zum ersten Gratis- Flirtkurs
    für Flüchtlinge und vermittelte, wie man in Europa flirtet. Der Kurs
    sorgte für gewaltiges Medienecho und rief Kritiker auf den Plan. Wegen
    ihrer Drohungen stand die Veranstaltung unter Polizeischutz.

  • wingman

    Erstmal Kohle machen, dann kommen auch die Frauen. Das hat nichts mit Rassismus zu tun. Geht den Deutschen genauso.

  • Detlef K. Milkert

    Wenn es Jamal nicht gefällt kann er doch gerne wieder zurück in seine Heimat.
    Der Rassistische ist er nämlich, weil er unsere freiheitliche Ordnung ablehnt. Solche S**** brauchen wir hier nicht. Sollte er sich nicht benehmen können muss er wieder zurück, um den sozialen Frieden nicht zu gefährden.
    Soziale Brandstifter sind Leute wie er, die unsere Art zu Leben nicht akzeptieren, also weg mit ihm!!!

    *PS Edit: Bitte Kommentarregeln beachten, Danke

  • Hunyadi Péter

    Die deutschsprachige Frauen wollen nicht Objekte zu sein! Mohamed Lügner Objekt demütigen Frauen reden! Die Linksliberalen macht die wahre Natur, so dass sie mit und unterstützen Frauen objektivieren zustimmen können!
    Der Islam sollte verboten werden, weil es keine Religion, sondern eine spuckt NS-Ideologie! Genug von Nazi!

  • Clarissa Schäfer

    Ich wünschte, man würde solche Dreckskommentare nicht veröffentlichen. Ist ja widerlich.

  • Daniela Jahnscheck

    Männer aus z.B. Syrien sind eben mit einem ganz anderen Bild von dem wie eine Frau sein soll erzogen worden. Weil deutsche Frauen eben genau das wissen sind sie beim besten Willen nicht rassistisch wenn sie sich nicht zwangsläufig einem Mann unterordnen wollen sondern ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten wollen. Oder will mir tatsächlich einer erzählen dass syrische Männer sich mal eben den Freiheiten die Frauen hier zum Glück genießen anpassen und das einfach so akzeptieren ? So naiv das zu denken sind glücklicherweise nur wenige Frauen oder eben diese die gern bevormundet werden ( sowas gibt es ja auch , damit sie keinerlei Verantwortung tragen müssen ) . Wenn ich persönlich einen Partner suche dann so jemanden der zu meinem Lebensstil passt, und da ist es nicht rassistisch wenn ich das nicht in einem Mann sehe der mit ganz anderen Werten groß geworden ist. Zudem kommt dass ich mir niemanden ins Haus holen werde bei dem absehbar ist dass ich ihn eventuell noch Jahre unterhalten muss. Bei einem Partner lege ich eben Wert drauf dass er für seinen Lebensunterhalt selbst aufkommen kann und da sind die Aussichten wenn man mal ehrlich sein darf bei den Syrern auf Grund der Sprachbarriere oder der Qualifikation nicht so gut. Was nicht bedeutet dass es nicht auch genügend Deutsche gibt die Hartz4 als ausreichend empfinden. Das ist ähnlich wie mit den Türken z.B. hier in Berlin…..Die Söhne poppen wie wild durch die Gegend und da darf es auch gerne mal ne Deutsche sein, aber für die Heirat kommt nur ne jungfräuliche Türkin in Frage. Und die Töchter werden nach wie vor verstoßen falls sie nen „Milchbrötchen“ als Freund haben. Und sollten sie den auch noch heiraten wollen findet sie sich eher gestern als heute in irgendeinem Kuhdorf in Anatolien wieder. Und da soll mir keiner erzählen dass das nicht stimmt….war in Neukölln zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, hab den Laden nicht gleich gefunden und wollte mich durchfragen. In der halben Stunde meiner Suche wurden so einige der Klischees bedient. Hab den Job danach dankend abgelehnt……

  • Uwe Huhle

    war nie ein freund von doktor sommer in der bravo ,aber manchen soll er wenigstens geholfen haben…..nur weil gerade die 68 (sub)generation regiert ist es in vielen familien bei alten werten geblieben ,gepaart mit gesunden menschenverstand und offenen augen/ohren erklärt sich das dann auch von selber –früher mussten afrikaner und co eine deutsche heiraten, um einen aufenthalt zu erhalten ( die frauen kennt jeder) –heute können sie bleiben,
    auch wenn sie nur geduldet sind –bekommen sozialleistungen die sich ein deutscher erst erarbeiten muss –logisch auch solche kurse. meiner meinung nach rausgeworfenes geld wie vieles gerade in unserem land, entweder frau/ mann hat achtung oder die kurse schlagen an ….

  • Verena Webstor

    viele frauen wollen keinen flüchtling,
    woran das wohl liegt, wer will den sowas in der wohnung haben um sich dann vorschriften machen zu lassen, oder gar verbieten zu lassen die wohnung zu verlassen.
    neee danke auf so eine bereicherung kann ich und viele andere frauen dankend verzichten.
    das benehmen und verhalten dieser hochqualifizierten analphabeten (viel mehr sind nämlich nicht) lässt stark zu wünschen übrig.