Whistleblowervideo von Project Veritas: Ärzte heimlich gefilmt, wie sie über Gefährlichkeit der Impfung reden

6436

Whistleblowervideo von Project Veritas. Ärzte und staatliche Mitarbeiter des Bundesgesundheitsamtes wurden mit versteckter Kamera heimlich gefilmt, wie sie über die Covid-Impfstoffe und die Gefährlichkeit der Impfung unterhalten, und darüber,  dass alles vertuscht wird.

Jodi O’Malley, die für die Gesundheitsbehörde arbeitet, ging mit geheimen Aufnahmen an die Öffentlichkeit, die die Wahrheit über die Covid-Impfstoffe enthüllen.

Die Regierung will nicht zeigen, dass der COVID-Impfstoff voller Scheiße ist“, sagte ein Arzt der Notaufnahme, der für das Gesundheitsministerium arbeitet. Sie wollen die Berichte über unerwünschte Wirkungen „unter die Matte schieben“.

Eine Krankenschwester wurde aufgezeichnet, die sagte, sie habe „viele“ geimpfte Menschen gesehen, die an Nebenwirkungen erkrankten, aber „niemand schreibt den VAERS-Bericht, weil es eine halbe Stunde dauert, das verdammte Ding zu schreiben.“

„Ich glaube, sie wollen, dass die Menschen sterben“

Politikstube: Das Video hat bereits über 1,3 Millionen views auf YouTube, nur eine Frage der Zeit, bis es gelöscht wird. Facebook und Instagram haben es wohl bereits gelöscht.

Leider gibt es das Video nicht mit deutschen Untertiteln.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram