Weshalb bekommen Ausländer mehr Bürgergeld als Deutsche?

483
Symbolbild Geld

Aktuell beziehen 5,5 Millionen Menschen in Deutschland das Bürgergeld, das zum Jahresanfang um weitere zwölf Prozent erhöht worden ist. Davon sind 47 Prozent Ausländer und 53 Prozent Deutsche, Doppelstaatler und Deutsche mit Migrationshintergrund. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsagentur hervor, über die die Bild-Zeitung berichtet.

Hintergrund: Für dieses Jahr hat die Bundesregierung 44 Milliarden Euro Steuergeld im Haushalt bereitgestellt, um die sogenannten „Sozial Benachteiligten“ zu finanzieren. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

5 2 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
MaMa
MaMa (@mark)

Überflüssige Frage.

Für wen arbeitet deine Regierung, deine Mandatsträger, dein politischer Vertreter?

Das sollte sich jeder Wähler fragen.