„Werft illegale Einwanderer raus“ – Griechenland: Dorfbewohner bewerfen „Flüchtlings“-Busse mit Steinen

2614

Dorfbewohner haben in Nordgriechenland Flüchtlingsbusse mit Steinen beworfen und zur Umkehr gezwungen. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) zeigte sich in einer Stellungnahme besorgt und sprach von einem Einzelfall. Trotz Polizeipräsenz wurden in der Nacht zu Mittwoch neun Busse mit rund 380 Flüchtlingen von Dutzenden Bewohnern des Dorfes Nea Vrasna aufgehalten, wie griechische Medien berichten.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP blockierten die Dorfbewohner die Straße, schleuderten Steine auf die Fahrzeuge und riefen „Schließt die Grenzen“ sowie „Werft illegale Einwanderer raus“. Die Flüchtlinge wurden schließlich in Hotels auf der Insel Euböa untergebracht – 400 Kilometer entfernt von Nea Vrasna. Quelle: Spiegel Online

Loading...
Benachrichtige mich zu: