Wer noch einen Beweis benötigt, dass Merkel nicht die Kanzlerin der Deutschen ist, wird hier fündig

4287

Während HUNDERTTAUSENDE Bürger um ihren Arbeitsplatz bangen oder bereits arbeitslos sind, Kleinunternehmer wie z.B. in der Gastronomie um ihre Existenz fürchten, die Corona-Maßnahmen die Wirtschaft an die Wand fahren, Senioren isoliert werden, Schüler unter dem Maskenzwang leiden, macht sich Merkel Sorgen um die Migranten und zeigt einmal wieder wo ihre Priorität liegt. Unfassbar, statt ihren Amtseid auszuüben und sich um die eigenen Landsleute zu kümmern, „bejammert“ die Dauerkanzlerin vorzugsweise Zuwanderer.

Welt.de berichtet:

Die Corona-Krise trifft Migranten in Deutschland nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel besonders hart. Einwanderer könnten etwa weniger Bildungs- und Sprachangebote annehmen, weil viele corona-bedingt gestrichen würden, sagte Merkel zum Beginn des 12. Integrationsgipfels. Zudem führe der Wirtschaftseinbruch dazu, dass sich gerade „viele Menschen mit Einwanderungsgeschichte“ Sorgen um ihren Arbeitsplatz machen müssten.

Dazu passt dieses Video aus Berlin:

Während HUNDERTTAUSENDE Bürger um ihren Arbeitsplatz bangen oder bereits arbeitslos sind, Kleinunternehmer wie z.B. in der Gastronomie um ihre Existenz fürchten, die Corona-Maßnahmen die Wirtschaft an die Wand fahren, Senioren isoliert werden, Schüler unter dem Maskenzwang leiden, macht sich Merkel
4.7 22 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

7 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments