Wenn Blicke töten könnten: Bürgermeister widerspricht Merkels ideologischem Klimagelaber

56978

Es ist alles derart offensichtlich!

Merkel hat tatsächlich nichts besseres zu tun, als diese Katastrophe für ihre geplante Klimaagenda zu nutzen. Eigentlich logisch, es ärgert allerdings trotzdem!

Jedoch bietet ihr der Bürgermeister, der besonders stark betroffenen Ortschaft Schuld, Paroli und rückt zum besseren Verständnis mal tatsächliche Fakten ins rechte Licht.

Schaut euch die Blicke an, die Merkel dem Bürgermeister Helmut Lussi während seines Statements zuwirft.

Ein großes Dankeschön an den Bürgermeister, der ganz offensichtlich nicht Teil dieses inszenierten Kasperletheaters ist und die Größe hat zu sagen, was gesagt werden muss. Leider verwechselt er am Ende Klimaschutz mit Hochwasserschutz, denklogisch hätte er sicherlich sagen wollen „…da hätte uns auch kein Klimaschutz geholfen“

Folgt Politikstube auch auf: Telegram