Weiter geht es mit der SPD-Vorsitzenden Esken – sie soll Arbeitsrecht gebrochen haben

970

Gegen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken gibt es Vorwürfe in Zusammenhang mit der Kündigung einer Mitarbeiterin im Jahr 2012. Demnach bestehen am damaligen Vorgehen von Esken rechtliche Zweifel.

„Wer Sozialismus negativ verwendet hat halt keine Ahnung“ so Frau Esken.

Sozialismus bedingt immer Stasimethoden um die Macht zu sichern. Frau Esken ist Sozialistin und bedient sich genau dieser Methoden um ihre Macht zu festigen.


Loading...
Benachrichtige mich zu: