Weiter geht es in Messer-Deutschland: Frau in Essen mit Messer niedergestochen

1428
Symbolbild

Am Freitagmorgen (13.12.) gegen 08:45 Uhr wurde die Polizei in Essen per Notruf darüber informiert, dass eine Frau blutüberströmt vor einem Kiosk an der Krayer Straße liege. Für die eintreffenden Beamten der Polizei bestätigte sich der Sachverhalt.

Sie leisteten der Frau sofort Erste Hilfe. Nach ersten Informationen war das weibliche Opfer zuvor in einem benachbarten Dönerladen vermutlich mit einem Messer attackiert worden, hatte sich dann mit letzter Kraft auf den Gehsteig gerettet und war vor dem Kiosk schwer verletzt zusammengebrochen. Die Schwerverletzte wurde nach notärztlicher Behandlung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt.

Der Tatort wurde im Rahmen der Spurensicherung der Kriminalpolizei weiträumig abgesperrt. Ein Tatverdächtiger wurde in Tatortnähe festgenommen. Die Hintergründe des folgenschweren Angriffs sind zur Zeit noch unklar. Eine Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Loading...
Benachrichtige mich zu: