Weiße junge Mutter in Indianapolis von Black Lives Matter-Demonstranten erschossen, weil sie ihnen „all lives matter“ entgegnet

2040

Die 24-jährige Jessica Doty wurde am frühen Sonntag erschossen, nach einem Streit mit Anhängern von Black Lives Matter.

Die Familie des Opfers sagte, der Streit sei  über Black Lives Matter und die Sprache ausgelöst worden, so Fox 59. Die beiden Seiten trennten sich, bevor Zeugen behaupteten, der Täter habe das Feuer von einer nahe gelegenen Brücke aus eröffnet und sei weggelaufen.

Der Vater des Opfers, Robert J. Doty, erzählte Cassandra Fairbanks, dass seine Tochter den Anhängern von Black Lives Matter sagte, dass „alles Leben zählt“. Er bestätigte das Interview mit Daily Wire und fügte hinzu, er wolle Gerechtigkeit für seine Tochter.

„Sie hätte nicht ihr Leben verlieren dürfen. Sie hat einen 3-jährigen Sohn, den sie sehr liebte“, fügte er hinzu.

Quelle: The Sun

In unsere Qualitätsmedien ist davon nichts zu lesen, rutscht man doch zu gerne auf Knien vor der Black Lives Matter-Bewegung.

5 15 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments