Weidels Konter: Diskriminierung Ungeimpfter spaltet die Gesellschaft!

2522

Kanzleramtsminister Braun spaltet die Gesellschaft in Bürger erster und zweiter Klasse. Eine systematische Diskriminierung ungeimpfter Bürger ist blanke Willkür und mit dem Grundgesetz nicht zu vereinbaren. In Artikel 1 des Grundgesetzes und den darauffolgenden Grundrechtsartikeln steht nichts von einer Beschränkung auf geimpfte Bürger.

Grundrechte stehen jedem Bürger von Geburt an zu und werden nicht von der Regierung nach Gutdünken zugeteilt. Die Entscheidung für oder gegen eine Impfung muss eine freie Willensentscheidung unter Abwägung individueller Vorteile und Risiken bleiben. Ein indirekter Impfzwang durch selektiven Grundrechtsentzug ist unethisch und verfassungswidrig.

Die Argumente, die Kanzleramtsminister Braun, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und andere für ihre Forderung nach faktischer „Impf-Apartheid“ anführen, sind auch sachlich fragwürdig. Durch eine Impfung kann weder das Ansteckungs- noch das Erkrankungsrisiko ausgeschlossen werden.

Der „Inzidenzwert“, an dem Braun seine Forderungen festmacht, ist erwiesenermaßen eine untaugliche Größe für die Bewertung des Infektionsgeschehens. Statt mit Panikmache und Fake News Radikalkuren zu Lasten der Bevölkerung zu verordnen, muss die Corona-Politik künftig an vernünftigen Messwerten ausgerichtet werden, die die reale Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems und die tatsächliche Gefährlichkeit kursierender Virusvarianten im Hinblick auf das Risiko schwerer Erkrankungen und Verläufe in den Vordergrund stellen.

4.8 24 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Kasparhauser
Kasparhauser

Nicht nur in Deutschland sondern fast in der ganzen westlichen Welt sind die Gesellschaften gespalten.
Es gibt die, bei der Politk extrem beliebten, Schlafschafe und Hosenscheisser, die sich Alles, aber auch wirklich Alles, gefallen lassen, und einen wesentlich kleineren Selbstdenkerteil, offiziell als „Rechte“ bekannt. Diese Bezeichnung stimmt sogar, denn diese Minderheit ist wirklich noch RECHT im Kopf und laesst sich von den verbloedeten, und im realen Leben lebensunfaehigen, Politik-Idioten*innen nicht am Nasenring durch die Arena fuehren.
Seit heute bin ich uebrigens Nena und Helge Schneider Fan!!!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat her von Kasparhauser
pol. Hans Emik-Wurst
pol. Hans Emik-Wurst

In einer kranken Gesellschaft stören Gesunde nur.

Sabine M
Sabine M

Da schickt die olle Schabracke den Helge vor, um zu sehen wie weit sie gehen kann. Nur nicht die Haende schmutzig machen und eine selbstaendige Entscheidung treffen, wie immer steckt sie ihr Faehnchen in den Wind, oder den Papierkorb.

Da der Frau Bundeskanzler die Gesundheit und das Leben der Buerger am Herzen liegt, sollte sie lieber ihren Helge Braun in Isolationshaft stecken und eine strikte Diaet verordnen sonst frisst und saeuft er sich noch zu Tode.