Wegelagerer in Essen: Araber-Quartett überfällt brutal 37-Jährigen

6
1499

45138 E-Südostviertel: Nach einem hinterhältigen Überfall auf einen Essener gestern am 16. April 2019  sucht die Kriminalpolizei Zeugen des Vorfalls. Gegen 14:40 Uhr lief der Essener (37) die Steeler Straße, aus der Stadt Mitte kommend in Richtung Steele, entlang. Im Bereich zwischen der Hollestraße und der Wörthstraße griffen ihn plötzlich vier Männer von hinten an, schlugen ihn mehrfach und rissen ihn zu Boden. Dort attackierten sie ihn weiter. Die Täter sprachen daraufhin arabisch untereinander und beabsichtigen, sein Mobiltelefon aus der Bauchtasche des Esseners zu stehlen. Dies gelang jedoch nicht, da der Essener sich gegen die Räuber wehrte. Ohne Tatbeute flüchtete das Quartett.

Während der Attacken konnte der Überfallene die Täter kurzzeitig sehen. Er kann sie wie folgt beschreiben: Einer der Täter soll mit einer schwarzen Jacke, ein weiterer mit Jeansjacke und grauer Kapuze bekleidet gewesen sein. Ein Täter soll einen Vollbart haben. Der Essener wurde durch Rettungskräfte behandelt und in ein Essener Krankenhaus gebracht.

Zeugen, die etwas beobachtet haben werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0201/829-0 beim Raubdezernat zu melden.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mambo
Mitglied
Mambo

Das ist aber keine gute Personenbeschreibung . Wahrscheinlich haben Kapuzenmänner auch kein Gesicht ??!! Ich würde Kapuze tragen ab 1Grad + gesetzlich verbieten, wegen Vermummungsgefahr.
Ein Fall für unseren bissigen Innenminister.

Bingo
Mitglied
Bingo

Überfall um die Mittagszeit 14:40 Uhr ??
Straßenraub durch kriminelle Subjekte !
Nicht mehr selbstverständlich, dass man heil nach Hause kommt !
DE Anno 2019 !!

Nyah
Mitglied
Nyah

Anno 2020…die Deutschen können gar nicht mehr raus!

obo
Mitglied
obo

Dieses Pack kennt keinerlei Skrupel.Diese Bereicherer, sind nicht erst hier in Deutschland zu Verbrechern geworden, sie sind schon als Verbecher erzogen und als solches nach Deutschland gekommen.Deutschland ein Land in dem man gut und gerne und sicher lebt. Nur gilt dieser Spruch, einst auf einem Wahlplakat 2017 mit dem Bild von Merkel drauf, garantiert nicht für die deutschen Bürger und Wähler,sondern für Verbrecher aus der ganzen Welt. Nur leider haben das 2017 die wenigsten Wähler berücksichtigt und diese Kanzlerdarstellerin Merkel wieder gewählt.

J. Bond
Mitglied
J. Bond

Selbst wenn sie von der Polizei verhaftet würden, vor Gericht kommen die Burschen ohne Strafe davon, wg. Kultur, Sozialprognose und überfüllten Gefängnissen. Die haben keine Angst, denn in Deutschland passiert denen nichts. Das Opfer und seine Familie wird aber vom Clan weiter verfolgt und bedroht. Das ist Deutschland 2019.

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Der Essener wurde durch Rettungskräfte behandelt und in ein Essener Krankenhaus gebracht.
====================================
Wie gehabt, Opfer im Krankenhaus, Täter weiter auf Tour. Und selbst wenn die Buben ermittelt werden sollten, was soll ihnen geschehen?