WEF-Gründer Schwab: „Die Zukunft geschieht nicht einfach so, die Zukunft wird von uns gestaltet“

3017

Der Gründer und Geschäftsführende Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums (WEF) Klaus Schwab sagte am Montag, dass der Ukraine-Krieg sowie der Klimawandel und die Weltwirtschaft die Hauptthemen des WEF-Treffens in Davos seien.

In seiner Begrüßungsrede erklärte er, dass „dieser Krieg wirklich ein Wendepunkt in der Geschichte ist und unsere politische und wirtschaftliche Landschaft in den kommenden Jahren neu gestalten wird“. Zudem stehe die Welt „am Ende der schwersten Gesundheitskatastrophe der letzten hundert Jahre – COVID-19“.

Schwab sagte zudem, dass man sich dringend mit dem Klimawandel und dem Schutz der Natur befassen müsse und fügte hinzu: „Die Zukunft geschieht nicht einfach so. Die Zukunft wird von uns gestaltet.“

Folgt Politikstube auch auf: Telegram