Was ist das? Die Pinnwand in einem Klassenraum in der Ida-Ehre-Schule in Hamburg

8
1481

Nachdem die Schulbehörde die Entfernung der linksextremistischen Parolen angeordnet und das Neutralitätsgebot wiederhergestellt hat, redet sich die Schule heraus: Es habe sich um ein „Kunstprojekt“ gehandelt.

Ein „Kunstprojekt“…
Können Lehrer lügen?

Man stelle sich nur mal ganz kurz vor, wenn beispielsweise rechtsextreme Parolen wochenlang ein Klassenzimmer geziert hätten. Der Aufschrei wäre bis zu CNN durchgedrungen, der Lehrer gefeuert, die Schulleitung versetzt worden.

Aber linksextreme Parolen von verfassungsfeindlichen Steinewerfern und Autoanzündern = „Kunstprojekt“…

Quelle: AfD Hamburg

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
docsavage
Mitglied
docsavage

Da zeigt sich es wieder – eine 15m hohe Mauer mit Stacheldraht und Strom rund um Hamburg setzen, sämtliche „Einreisewilligen Goldimporte“ da reinpressen, zuschließen und wir werden sehen, dass sich solche „Phänomene“ quasi von selbst lösen. Dieser Ausbruch an mega-kurzsichtiger, selbstzerstörerischer Idiotie kann nur SCHMERZHAFT geheilt werden.
Mir tun nur diejenigen Leute leid, die da geboren sind, dort schon ewige Zeiten leben, sozusagen mit der Stadt verwachsen sind und nun quasi machtlos zusehen müssen, wie sich ihre Heimatstadt in eine kommunistisch regierte, kombinierte Antifa-Multikulti-Irrenanstalt verwandelt. Aber andererseits haben eben diese durch IHRE Wahl das mit verbrochen !

Fausti
Mitglied
Fausti

Und hätten sich die Lehrer dagegen gesperrt, wäre es sicher unangenehm geworden, die DDR lässt grüßen, Da waren Lehrer auch ganz schnell weg vom Fenster, wenn sie andere Ansichten hatten.

Bingo
Mitglied
Bingo

Die verantwortlichen Lehrer sollten suspendiert werden !
Neutralität, demokratisches Denken und Meinungsfreiheit ist den abhanden gekommen !

BB
Mitglied
BB

Nicht doch…das ist häufig links – grünes Geschmeiß. Denen wird nichts passieren!

Mosso Uzzagar
Mitglied
Mosso Uzzagar

Kunstobjekt…. – Alles klar, wir haben verstanden. 😂😂😂😂😂

Nyah
Mitglied
Nyah

Sowas nennt man dann Kunst, ich nenne das eine dämliche Frechheit…auffälliger ging’s eh nicht mehr

obo
Mitglied
obo

Unter Kunst verstehe ich was anderes, zumal neben diesen Aufklebern auch andere Hinweise, schulischer Art angebracht sind. Und diese Styrpoplatten müssen also komplett entfernt und entsorgt werden,anders bekommt man die Aufkleber sonst nicht ab. Also wieder Kosten verursacht. Für mich ist das eine beginnende Aufforderung zur Volksverhetzung. Die Parteibücher der Lehrer würden mich mal interessieren. Wären wohl zum großen Teil den linken und grünen Scharlatanen zuzurechnen. Bildung sollte aber entsprechend dem Bildungsauftrag politisch neutral und nicht als Gehirnwäsche ausgeführt werden. Bildungsferne Schulabbrecher ,oder Prüfungsversager haben wir schon genug bei den Antifanten und Schreikindern. Bei denen fehlen paar Gehirnzellen und die… Weiterlesen »

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Man stelle sich nur mal ganz kurz vor, wenn beispielsweise rechtsextreme Parolen wochenlang ein Klassenzimmer geziert hätten.
===========================
Ein Blatt Papier, wo AFD draufsteht würde ausreichen. Grüne bekämen Schnappatmung und Kreislauf.