Was für eine Arroganz: Göring-Eckardt bezeichnet Großteil der AfD als „Nazis und Faschisten“

1438

Katrin Göring-Eckardt ist der Auffassung, dass ein Großteil der AfD aus „Nazis und Faschisten“ besteht, die eine große Gefahr für unsere Demokratie sind. Vor der LTW in Thüringen poltert die grüne Schnatterente Katrin Göring-Eckardt mit Ausfällen gegen die AfD, verständlich, mit Verbreitung von Panik und Angst sollen Wählerstimmen eingefangen und der politische Konkurrent klein gehalten werden. Dieses hysterische Keifen kennt man bereits bei den Debatten im Bundestag, wenn die Argumente ausbleiben.

Im Ängste schüren sind die Grünen Spitze, aber vielleicht sind die eher eine Gefahr für unsere Demokratie: Habeck kann mit Deutschland nichts anfangen, lebt aber sehr ordentlich davon, und Claudia Roth befürwortet beim Demo-Mitlaufen „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ oder „Deutschland verrecke“, belohnt mit dem Posten als Bundestagsvizepräsidentin. Es gibt keine Entschuldigung, wer die Grünen wählt.

Rheinische Post berichtet:

Zehn Tage vor der Landtagswahl in Thüringen hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt einen Großteil der AfD als „Nazis und Faschisten“ bezeichnet. „Die AfD besteht heute, in ihrer dritten Phase nach Lucke und Petry, in weiten Teilen aus Nazis und Faschisten, die das demokratische System abschaffen und Zwietracht säen wollen“, sagte Göring-Eckardt der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Freitag). „Sie sind eine echte Gefahr für unsere Demokratie, und das muss jedem Wähler klar sein“, warnte die Thüringerin. „Es muss klar sein: Es gibt keine Entschuldigung, heute AfD zu wählen – auch nicht, wenn man sich abgehängt fühlt“, sagte Göring-Eckardt.

Loading...
Benachrichtige mich zu: