Warngau – Proteste gegen „Dorf im Dorf“: 500 Flüchtlinge auf 200 Anwohner

420
Symbolbild Container-Unterkunft

„Brennpunkt Warngau“ steht auf den Plakaten, mit denen die Bürger der Gemeinde des Landkreises Miesbach in Oberbayern ihren Unmut gegen die Pläne von Landrat Olaf von Löwis Luft protestieren. Der CSU-Politiker plant „mangels jeglicher Alternative“ ein Containerdorf mit 500 Flüchtlingen auf einem kreiseigenen Grundstück neben der Müllverwertungsanlage des Landkreises zu bauen – und das, obwohl in den anliegenden Weilern, weniger als 200 Menschen leben.

Wie der Focus berichtet, fürchtet eine Anwohnerin zum Beispiel um ihre Kinder. Wenn das Containerdorf kommt, würde sie die Kleinen nicht mehr über die Felder laufen lassen. Andere beschreiben, dass sie sich vorsorglich einen dritten Hund angeschafft hätten. Auch vor dem möglichen Einschleppen von in Deutschland eigentlich ausgerotteten Krankheiten wie Tuberkulose oder dem Dealen mit Drogen fürchten sich die Anwohner. Weiterlesen auf Apollo News.net

5 2 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
FX9799
FX9799 (@fx9799)

Was soll ich sagen?
Schaut Euch die Wahlergebnisse dort an, oder die in B heute.
Der Bürger ist wohl hochzufrieden, wie alles läuft hier.
Also alles gut hier.
Zurücklehnen, Tagesschau geniesen, und gut ist.