Waldbröl: „Männer“-Trio sticht Mann auf Heimweg nach Karnevalsfeier ab

1
1167

Messerangriff, junge Männer, keine Angabe der Herkunft, die drei Fakten könnten in einen logischen Zusammenhang gebracht werden? Politisch korrekt wird immer mehr die Herkunft der Täter verschwiegen, und genau diese Verhaltensweise lässt die Menschen misstrauisch werden. Da in der Polizeipresse nur von drei „jungen Männern“ berichtet wird, wird diese Meldung unter der Rubrik Nachrichten veröffentlicht.

Köln (ots) – Im oberbergischen Waldbröl haben in der Nacht auf Freitag (9. Februar) nach derzeitigem Erkenntnisstand drei Angreifer (16, 18, 20) einen Fußgänger (41) mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Die Kriminalpolizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet.

Zu dem Überfall kam es gegen 0.30 Uhr an der Hochstraße. Der spätere Geschädigte hatte eine nahegelegene Karnevalsfeier besucht und befand sich nun auf dem Heimweg. Auch die drei jungen Männer hatten sich zuvor in der Disko aufgehalten. Die drei Tatverdächtigen wurden kurz darauf vorläufig festgenommen. Das Motiv für den Angriff ist bislang unklar. Der Erkennungsdienst wurde hinzugezogen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Bonn hat Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet.

Anzeigen


loading...
  Subscribe  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
redneck
Mitglied

Hier kommt der nächste Knaller!
Genau lesen was hier passiert.
http://unserborna.npage.de/blaulicht-bericht.html