Wacher Bär vs. Sleepy Joe: Bidens Handlanger erkennen, gemeinsame PK mit Putin wäre Katastrophe

1913

Mittlerweile wissen viele Menschen auf der Welt, dass Biden bei seinen öffentlichen Auftritten nicht nur verloren wirkt, sondern auch seine Reden immer wieder Ausrutscher und Fehler beinhalten. Der „81-Millionen-Stimmzettel“-Präsident scheint alles andere als taff und auch nicht auf Augenhöhe mit dem russischen Präsidenten zu sein, sodass die Befürchtung besteht, dass eine gemeinsame Pressekonferenz mit Putin eine Katastrophe wäre, deshalb hat man sich für eine seperate PK entschieden, um u.a. wohl zu verhindern, dass der hellwache Bär nicht „Sleepy Joe“ verbal zerlegt.

[…] Präsident Biden und der russische Präsident Wladimir Putin werden nach ihrem Treffen in Genf nächste Woche keine gemeinsame Pressekonferenz abhalten, sagte ein Beamter des Weißen Hauses. Biden wird stattdessen nach dem Treffen am Mittwoch eine Solo-Pressekonferenz abhalten, die eine Arbeitssitzung und eine kleinere Sitzung umfasst.

„Wir erwarten, dass dieses Treffen offen und unkompliziert verläuft, und eine Solo-Pressekonferenz ist das geeignete Format, um der freien Presse die Themen, die in dem Treffen angesprochen wurden, klar zu kommunizieren – sowohl in Bezug auf Bereiche, in denen wir uns einigen können, als auch in Bereichen, in denen wir uns haben erhebliche Bedenken“, sagte der Beamte gegenüber Reportern, die mit Biden bei der G-7 reisten. […] Quelle: Thegatewaypundit.com

4.3 8 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments