Vorhut ist angekommen: Dutzende Migranten erreichen US-Grenzzaun und klettern hoch

1518

Die Vorhut der illegalen Migranten aus Mittelamerika hat die US-Grenze in Tijuana (Mexiko) am Dienstag erreicht. Laut RT erklommen Dutzende den Grenzzaun am Strand zwischen Tijuana und San Diego, mindestens ein junger Mann sprang auf die US-Seite der Grenze, rannte aber wieder zurück auf die mexikanische Seite. Nach einer Weile kletterten alle Migranten wieder runter vom Zaun. Die US-Grenzschützer sahen aus der Ferne zu und griffen nicht ein. Die Reaktion dürfte aber anders ausfallen, wenn Hunderte den Grenzzaun überwinden wollen.

Jetzt sieht man das Gegenteil von Merkels offenen Grenzen am Beispiel der USA: Man kann doch Grenzen schützen und die illegale Einwanderung verhindern, der Grenzschutz ist nun mal eine Grundvoraussetzung für die Sicherheit eines Landes. War und ist für Merkel keine Option.

 

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments