Vorbild Corona-Maßnahmen: Berater fordern deutsche Politik zur Erzwingung klimafreundlichen Verhaltens auf

738
Symbolbild

Ein Sondergutachten des “Sachverständigenrat für Umweltfragen” (SRU), der die deutsche Bundesregierung berät, fordert die Politik dazu auf, Maßnahmen zu ergreifen, um die Bevölkerung zu klimafreundlichem Verhalten zu drängen. Als Vorbild werden dabei die grundrechtsfeindlichen Corona-Maßnahmen angeführt.

Das 222 Seiten starke “Gutachten” mit dem Titel “Politik in der Pflicht: Umweltfreundliches Verhalten erleichtern” bemängelt ein umweltunfreundliches Verhalten der Menschen in Deutschland und konstatiert: “Es ist überfällig, umweltrelevantes Verhalten stärker durch politische Maßnahmen zu adressieren.” Die Umweltpolitik solle hierbei aus den Erfahrungen der letzten Jahre lernen, denn diese hätten gezeigt, dass es möglich sei, “politische Maßnahmen, die auf Verhaltensänderungen abzielen, zu beschließen und umzusetzen”.

Weiterlesen auf Report24.news

1.8 10 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Timon
Timon (@timoxx20)

Wer glaubte, dass der Spuk vorbei ist, der glaubt auch an den Klapperstorch. Die Coronazeit und die damit verbundenen Einschränkungen haben der Elite gezeigt, wie einfach es ist, das Volk zu manipulieren und dazu zu bringen, Dinge zu beachten oder unsinnige Regeln zu befolgen. Dass dies so einfach war, verwunderte selbst die Elite zusehends und sie erkannten das man dies weiter ausbauen und forcieren kann. Genau dies haben sie vor und werden demnächst dazu übergehen. Sie sind längst dabei, die Menschheit demnächst zu versklaven und einzusperren, nur der deutsche Michel glaubt immer noch an die gute alte Zeit. Die Eliten… Weiterlesen »

MaMa
MaMa (@mark)

Es zeigt sich wieder einmal …
Gebe einem Kleingeist Macht und er wird zum unerbittlichen Diktator!