Von Steuergeldern finanziert: Flirt-Kurse für Migranten

0
2016

Seit Kurzem werden in Deutschland in „Workshops“, aus Steuergeldern finanzierte Kurse für muslimische Asylbewerber angeboten, über den Umgang mit deutschen Frauen und wie man mit ihnen flirtet, bevor man ihnen an die Wäsche gehen will und sie flachlegt.

Am 27. April 2016 titelte der Bayerische Rundfunk in einem Bericht: „Workshop für Flüchtlinge – So ticken westliche Frauen“. Dieser wird im Jugendzentrum im oberbayrischen Eichstätt angeboten. Junge deutsche Frauen werden als „Beute“ vorgestellt, während islamische Männer aus verschiedenen Kulturen sich eine aussuchen dürfen. Diese Kurse werden von einer Organisation durchgeführt die sich „Pro Familia“ nennt, bekannt für Beratungshinweise zur Abtreibung. (Text Schweiz Magazin)

loading...