Vom Regen in die Traufe! Lauterbach gewinnt Direktmandat: Winkt jetzt das Amt des Gesundheitsministers?

2514

Der Corona-Schamane Lauterbach, der seine „Weisheiten“ und haltlosen Behauptungen mit Dauerpräsenz im Fernsehen verbreiten kann, hat das Direktmandat für den Bundestag in seinem Wahlkreis gewonnen. Nun droht Deutschland ein weiteres Ungemach, vom Regen in die Traufe, der Klabautermann visiert das Bundesgesundheitsministerium an.

RT Deutsch:

Seine Partei setze ihn nur auf den Listenplatz 23. Doch der SPD-Politiker und Corona-Warner Karl Lauterbach holte sich erneut das Direktmandat für den Bundestag in seinem Wahlkreis. Er sieht es als Dank der Wähler für „unsere Corona-Politik“. Jetzt könnte das für ihn „reizvolle“ Amt des Gesundheitsministers tatsächlich in Sichtweite rücken.

Das Amt des Gesundheitsministers reize ihn sehr. „Das Amt des Gesundheitsministers finde ich nach wie vor sehr reizvoll. Ich bin zudem recht zuversichtlich, dass mich diese Aufgabe nicht überfordern würde.“

Folgt Politikstube auch auf: Telegram