Volksverarsche: Durchgehende Kontrollen an Grenze zu Österreich

772

Wenn das nicht alles so traurig wäre, würde man einen Lachkrampf bekommen.

Zitat:
Ab sofort werden bayrische Polizisten,zusammen mit der Bundespolizei, die großen Autobahnübergänge aus Österreich Tag und Nacht kontrollieren. Der bayerische Innenmister, Joachim Herrmann, erklärte die neuen Maßnahmen damit, dass solange an den EU-Außengrenzen kein hinreichender Schutz vor einreisenden Terroristen und kriminellen Schleuserbanden gewährleistet ist, würden die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze gebraucht werden.

Diese Terroristen und Schleuserbanden sowie Drogenschmuggler und Einbrecherbanden, nutzen, laut Herrmann, den starken Verkehr, um unentdeckt nach Deutschland einreisen zu können. Um die neue Aufgabe bewältigen zu können und Stau-Entwicklungen zu vermeiden, hat Bayern eine Hundertschaft Polizisten der Bundespolizei zur Seite gestellt. Gestern wurde der Einsatz durch Joachim Herrmann und den BMI-Abteilungsleiter, Helmut Teichmann, am Grenzübergang Schwarzbach an der A8 offiziell gestartet.

PS: Jetzt mal Klartext und das ist kein Populismus. Jede Woche werden zahlreiche Fahrzeuge mit Schleusern festgestellt (siehe Polizeipresse oder Multikulti auf PS). Die Schleuser werden verhaftet, die illegalen Passagiere brüllen nach Asyl und werden nach ein paar Routinefragen an die nächste Erstaufnahmestelle verbracht. Ab diesem Zeitpunkt hängen sie bereits in der sozialen Hängematte Deutschlands. Ob es sich um Gewalttäter oder Terroristen handelt, werden die Kontrollen nicht feststellen können. Nur eine Zurückweisung der Illegalen würde Sinn machen. Dies erfolgt jedoch nicht!

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments