Völlig gaga: Verwirrter türkischer Reporter vor ZDF-Zentrale

0
545

Der Reporter läuft hin und her, spricht in sein Mikro, schnell und durchdringend, fast ohne Pause. Auch wer kein Türkisch versteht, kann spüren: Dieser Mann hat offenbar Wichtiges mitzuteilen. Der Reporter heißt Mevlüt Yüksel, er steht vor der ZDF-Zentrale in Mainz. Worum es geht? Den Fall Böhmermann. Für die türkische Sendung „Yaz Boz“ des Senders „A Haber“ soll er das ZDF wegen des Schmähgedichts über Präsident Erdogan zurechtweisen. Der Sender „A Haber“, für den Yüksel arbeitet, gehört zu der Turkuvaz-Mediengruppe. Dessen Vorstandsvorsitzender war Berat Albayrak – der Schwiegersohn von Präsident Recep Tayyip Erdogan.Als Berat Albayrak für die AKP als Abgeordneter ins türkische Parlament wechselte, gab er seinen CEO-Posten an seinen Bruder Serhat ab. Die Mediengruppe gilt in der Türkei nicht zuletzt wegen dieser familiären Verbindungen als regierungsnah und in ihrer Berichterstattung als ausgesprochen AKP-freundlich. Der Reporter Yüksel wurde nun offensichtlich geschickt, um den Fall Böhmermann weiter zu skandalisieren. Was – dank der entspannten Reaktion des ZDF-Sprechers – ziemlich in die Hose ging …
Hinter dem Journalisten stehen zwei Männer, der eine, groß und im schwarzen Anzug, soll nach Yüksels Worten ein „hoher Vertreter“ des Zweiten Deutschen Fernsehens sein.

Anzeigen


loading...