Versuchter Totschlag: Ausländer geht brutal auf einen 53-Jährigen los – tritt ihn mit Anlauf ins Gesicht

1344

Nürnberg: Am Sonntagmorgen (28.06.2020) kam es in der Nürnberger Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 53-jähriger Mann erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 05:20 Uhr verließ der Geschädigte eine Kneipe am Hallplatz (ca. Ecke Klaragasse) in Begleitung zweier weiterer Personen. Vor der Gaststätte geriet die Gruppe in Streit mit einer weiteren Gruppe, bestehend aus ebenfalls drei Personen.

Nach vorerst verbalen Streitigkeiten ging der gesuchte Mann brutal auf sein Opfer los. Er nahm Anlauf und trat dem 53-Jährigen mit Wucht ins Gesicht. Dieser fiel daraufhin mit dem Hinterkopf auf das Pflaster und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Nach der Tat flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Das Opfer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen. Sie sucht dringend Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder sonst Angaben zu Tat oder Täter machen können.

Von dem Tatverdächtigen liegt lediglich eine vage Beschreibung vor: Ca. 20 – 25 Jahre, arabisches Aussehen.

Zeugen, die Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

4.4 5 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Nyah
Nyah

Wird eh nicht gefasst und wenn gibts eine lächerliche Bewährungsstrafe, nichts wegen Totschlag…sind doch Merkels Lieblinge und Goldstückchen