Versuchte Nazi-Keule gegen Weidel & AFD: Alice Weidel bricht Interview ab!

3686

Völlig zu recht lässt sich Alice Weidel diesen Versuch, die AFD durch Wortframing mit dem Nationalsozialismus in Verbindung zu bringen nicht bieten und beendet das Gespräch, nachdem sie dem ÖR- Fernsehen noch eine Belehrung erteilt hat. Der Moderator will sich rausreden doch in Wirklichkeit ist diese Wortklauberei um Sozialen Nationalismus oder Nationalsozialismus nur ein weiterer Versuch des von der Wahrheitsbewegung stark bedrängten Mainstreams, die AFD mit der Nazikeule zu diskreditieren. Das Weidels Vorgehen dabei durchaus richtig war, sieht man daran, wie der „Journalist“ anfängt zu schwimmen und sich auf einen fremden Presseartikel beruft, die Formulierung sei nicht von ihm.

Das macht aber keinen Unterschied, denn beim Zuschauer soll allein National und Sozialistisch hängen bleiben und das sich Weidel da nicht bieten lässt, ist genau richtig, zumal die NSDAP historisch betrachtet eine Linkspartei war und die AFD als bürgerliche Partei eindeutig rechts von der Mitte zu verorten ist.

5 25 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments