Verständnis für kollektives Schulschwänzen? Merkel stellt sich hinter demonstrierende Schüler

8
769

Bundeskanzlerin Angela Merkel springt auf den Zug „Fridays für Future“ auf und zeigt mit ihrem Lippenbekenntnis quasi Verständnis für das Schulschwänzen. Nun haben die Schüler den hochoffiziellen Segen die Schulpflicht zu verletzen, womöglich wittert Merkel junges Wählerpotenzial, bemerkt aber nicht, dass sie Proteste gegen sich selber unterstützt. Wie sagte Voker Pispers: „Wenn diese Frau Kritik erntet, dreht sie sich einfach um und sagt ‚alle stehen hinter mir‘.“

Welt.de berichtet:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich hinter die wöchentlichen Schülerdemonstrationen für mehr Klimaschutz gestellt. „Ich unterstütze sehr, dass Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz auf die Straße gehen und dafür kämpfen“, sagte die CDU-Politikerin in ihrem am Samstag veröffentlichten Videopodcast. „Ich glaube, dass das eine sehr gute Initiative ist.“ Die Klimaschutzziele seien nur erreichbar, wenn es Rückhalt in der Gesellschaft gebe.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Klar doch, die Erde ist eine Scheibe und DE leben unter einer Käseglocke !

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja nee ist klar und Barley fordert deshalb schon Wahlrecht ab 16….zur Belohnung. Sich von. den Eltern bis ins Klassenzimmer fahren lassen, mit dem Auto,im Mac Donalds und Co essen, Handys nutzen, Rauchen und leere Schachtel in die Umwelt schmeißen….super Umwelthelden….legt das mal alles auf Samstag Abend….dann hört das schnell auf mit Klimaschutz….Handys abgeben….mal sehn wer dann noch Bock zum Umweltschutz hat

Nyah
Mitglied
Nyah

Die haben ja noch nicht alle genug Unterricht Ausfall….da muss das ja auch noch jeden Freitag sein. Na diese Generation wird den Arbeitgebern noch richtig Spaß bereiten was Lehrnbereitschaft und Wissen angeht….

docsavage
Mitglied
docsavage

Welchen Arbeitgebern? Das Klientel, was man da größtenteils sieht, werden die Dauerstudenten von morgen sein – schaut euch doch mal um, richtig arbeiten und die Hände schmutzig machen? OOOHH nein, das passt nicht zu denen, schon allein aus dem Grund, dass die Eltern das nicht unterbinden. Wie heisst es so schön: „Wie der Herr, so das Gescherr“ – denn so wie ich das einschätze, sind deren „Erzeuger“ dasselbe Klientel, welches dieses derzeit „bunte“ D sooo toll findet! Hätte ich mitbekommen, dass meine Kinder so etwas vorhaben – das gäbe wohl ETWAS Ärger…

rz6vvz
Mitglied
rz6vvz

Nee und dann vom Grünen schwärmen und wählen. Die größten Umweltverschmutzer in Deutschland sind dir Grünen. Denen kein Ferienziel zu weit von der Heimat entfernt ist. und Kein Kreuzfahrschiff unbekannt ist.

TM
Mitglied
TM

Die geisteskranke hat letztens noch gesagt, das ist alles auf Putins Mist gewachsen.
Jetzt findet sie es plötzlich toll.
Die redet wie immer, so wie sie es gerade braucht.
Die gehört in die geschlossene Anstalt.

rz6vvz
Mitglied
rz6vvz

Was will man von einer Frau mehr erwarten die keine Kinder hat und die, die Zukunft unsere Kinder vernichtet.

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Ich sehe das einfach. Jeder kann demonstrieren. Das ist ein Grundrecht. Außer bei der AFD. Ist dort keine Demo, sondern ein NAZI-Aufmarsch. Also dürfen auch die Gören demonstrieren. Allerdings im Rahmen der Gesetze und Schulschwänzen gehört dazu nicht.