Verkehrskontrolle in Apolda: „Mann“ überfährt Polizisten absichtlich und verletzt ihn schwer

1697

Ein Polizeibeamter wurde gestern Abend bei einem Einsatz schwer verletzt. In den Abendstunden des gestrigen Donnerstages, gegen 22:00 Uhr, wollten Polizeibeamte in Apolda einen roten VW kontrollieren. Vorerst entzog sich der Fahrer durch Flucht der Kontrolle, missachtete mehrere rote Ampeln und lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Apolda. Durch die Beamten konnte das Fahrzeug kurze Zeit später wieder aufgenommen und gestoppt werden. Als sich der Beamte dem Pkw von hinten näherte, legte der 39-jährige Fahrzeugführer den Rückwärtsgang ein, fuhr zurück und stieß mit dem Beamten zusammen. In der weiteren Folge versuchte sich der angefahrene Polizist an die Seite zu retten, als der Täter erneut zurück setzte und über die Beine des Beamten fuhr. Dieser musste schwerverletzt ins Klinikum gebracht werden. Der Täter ist nach der Tat geflüchtet. Aktuell wird nach ihm gefahndet.

4.7 11 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Nyah
Nyah

Ja wozu Respekt haben, Seehofer und CO zeigen ja gerade wie wenig Achtung sie haben ! Dem Beamten gute Besserung…befürchte es wird immer schlimmer!

ZeroBytes
ZeroBytes

Hausgemachte Probleme werden die “nachhaltigsten“ bleiben, “Refugees“ welcome? Welche “Refugees“??? Es sind nur kleinkriminelle Taugenichtse die von der ewigen Dummheit “anderer“ profitieren… Wer “anderer“ sind braucht man auf diesem Kanal keinem mehr erklären… Ich liebe dieses Land, aber so wie es VOR der EU war….