Verhörräume, Waffen: Frankreich stellt 3.000 Polizisten für “Klimaschutz” ein

2436
Foto Report24.news

Der französische Innenminister Gérald Darmanin hat bekannt gegeben, dass die französische Polizei um eine bewaffnete Klimaschutztruppe erweitert wird. Dabei sollen aber nicht Wolken oder unsichtbare Gase bekämpft werden, sondern Menschen. Kritiker vermutet, dass die neu zu schaffenden Verhörräume zur Einschüchterung und Umerziehung von Andersdenkenden eingesetzt werden sollen.

Dass es sich vielleicht nicht nur um reguläre Brandermittler handeln wird, lässt sich aus den Worten des Innenministers entnehmen, der gegenüber der Wochenzeitung “Journal du Dimanche” die Aussage tätigte, dass das “eine Revolution” darstellt. Bezeichnender Weise war dieser Artikel mit folgender Überschrift versehen: “Wir müssen gegenüber der Minderheit der Störenfriede hart sein”. Wer den Totalitarismus grüner Politik vor Augen hat, kann sich schon ungefähr vorstellen, was unter einer “grünen Revolution” mit Waffengewalt zu verstehen ist. Gleichzeitig mimt der Minister Härte gegen kriminelle Zuwanderer, wohl um alle Seiten zu beschwichtigen.

Weiterlesen auf Report24.news

Folgt Politikstube auch auf: Telegram