Vergewaltigungs-Urteil in Hamburg: Staatsanwaltschaft legt Revision ein

0
363

819

Bei vielen Bürgern löste das himmelschreiend ungerechte Urteil am Landgericht Hamburg wegen der Vergewaltigung einer 14-Jährigen von mehreren Jugendlichen eine regelrechte Fassungslosigkeit aus, das daraufhin sogar eine Online-Petition startete, um die Hamburger Staatsanwaltschaft aufzufordern, Revision einzulegen. Bis zum Montagmorgen hatten mehr als 15.000 Menschen die Petition unterstützt.

Nun legte die Hamburger Staatsanwaltschaft gegen das Urteil Revision ein, jedoch betonte die Sprecherin, von solchen Petitionen lasse sich die Behörde nicht beeinflussen.  Es beschleicht einen das Gefühl, das zumindest inoffiziell die Staatsanwälte sich ausmalen können, wie massiv der Druck aus der Öffentlichkeit noch steigen wird, wenn keine Reaktion erfolgt.

Bleibt zu hoffen, dass die nächste Instanz, insoweit dem Revisionsantrag stattgegeben wird, der abscheulichen Tat angemessene Urteile fällt.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!