Vellmar: Sechs „Südländer“ prügeln Essenslieferanten mit Baseballschlägern ins Krankenhaus

0
954

Bislang unbekannte Täter griffen am Mittwochabend in der Brüder-Grimm-Straße in Vellmar einen 22-Jährigen mit Baseballschlägern an und verletzten ihn dadurch. Die Täter, bei denen es sich um sechs Personen gehandelt haben soll, waren möglicherweise mit einem silbernen Auto von der Größe eines Opel Zafiras unterwegs, von dessen Kennzeichen ein Zeuge die Buchstaben „KS-JK…“ abgelesen hatte. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Nord sind nun auf der Suche nach weiteren Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das silberne Auto geben können.

Nach Angaben des Opfers habe er gegen 20:15 Uhr als Fahrer eines Lieferdienstes in Niedervellmar Essen ausgeliefert. Im Bereich der Garagenzufahrt der Mehrfamilienhäuser an der Brüder-Grimm-Straße, nahe der Obervellmarschen Straße, sei er anschließend von den sechs Männern an seinem Fahrzeug mit Baseballschlägern angegriffen worden. Dabei sollen sie auf ihn und sein Fahrzeug eingeschlagen haben. Ihm sei dennoch die Flucht in Richtung der nahegelegenen Haltestelle „Brüder-Grimm-Straße“ gelungen, wo Verkehrsteilnehmer auf ihn aufmerksam wurden und einen Rettungswagen riefen. Der 22-Jährige trug durch den Angriff eine Handfraktur sowie mehrere Prellungen davon und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, kann ein Zusammenhang mit der Auslieferungsfahrt des 22-Jährigen derzeit ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen zu den Tätern und dem Hintergrund der Tat dauern an.

Wie das Opfer beschrieb, soll es sich bei den Tätern um sechs Männer im Alter von 22 bis 25 Jahren mit südländischem Äußeren gehandelt haben, die alle Basecaps trugen.

Das silberne Auto, möglicherweise ein Opel Zafira, mit dem Kennzeichen „KS-JK…“ war im Bereich des Tatorts beobachtet worden und kurz nach der Tat auf der Obervellmarschen Straße in Richtung Kasseler Straße geflüchtet.

Die Ermittler des Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das silberne Auto geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 – 910 1021