Utrecht: Polizei findet Brief – Türkischer Killer handelte „im Namen Allahs“

1301

Einen Tag nach dem Blutbad mit drei Toten in einer Straßenbahn in Utrecht spricht die niederländische Polizei nun offiziell von „Hinweisen auf ein terroristisches Motiv“: Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, hieß es am Dienstag. Laut niederländischen Medien erklärt der Hauptverdächtige Gökmen T. darin, im Namen Allahs gehandelt zu haben und grüßt auch seine „muslimischen Brüder“.

Die Polizei konnte letztlich keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern erkennen, daher ist es unwahrscheinlich, dass es sich beispielsweise einen Ehrenmord handle, berichtet „De Telegraaf“. Andere Tatmotive will die Polizei aber weiterhin nicht gänzlich ausschließen. Bei der Festnahme des Hauptverdächtigen wurde außerdem eine Schusswaffe entdeckt. Quelle: Krone.at

Loading...
Benachrichtige mich zu: