US-gestützte „moderate Rebellen“ setzen Chemiewaffen in Syrien ein

0
183

In Nordsyrien wurden in den vergangenen Tagen zwei Angriffe mit Chemiewaffen registriert. Für einen Fall in Aleppo ist laut russischem Verteidigungsministerium die Terrorgruppe Nour al-Din al-Zenki verantwortlich, die jüngst ein Video verbreitet hat, indem ein 12-jähriger Junge enthauptet wird. Die US-Regierung stuft die Gruppe als „moderate Rebellen“ ein und unterstützt diese. Die Argumentation von US-Außenamtssprecher Mark Toner: „Ein Zwischenfall hier und dort macht noch keine Terrorgruppe“.

Für einen anderen Chemiewaffen-Angriff in der von Islamisten gehaltenen Stadt Saraqib macht die Organisation White Helmets Regierungstruppen verantwortlich. In der Vergangenheit konnten der NGO jedoch schon mehrfach Falschmeldungen nachgewiesen werden.

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr