US-Einwanderungsgesetz gescheitert: Illegale Einwanderer können keine US-Bürger werden

293

Das US-Repräsentantenhaus hat den Entwurf eines neuen Einwanderungsgesetzes abgelehnt. 121 Abgeordnete stimmten für den Entwurf, der von den Republikanern eingebracht worden war, 301 lehnten ihn ab, darunter auch Republikaner. Das neue Gesetz sollte unter anderem jungen Einwanderern, die einst als Kinder mit ihren Familien illegal einreisten, ermöglichen, US-Bürger zu werden. Dieser Vorschlag kam beim konservativen Flügel nicht gut an.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments