Unzeitgemäßes Ritual: Grüne wollen Weihnachtsbaum vorm Düsseldorfer Rathaus abschaffen

0
944

901

Zum Weihnachtsfest gehört auch der geschmückte Tannenbaum? Wenn es nach den Grünen geht, soll der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus in Düsseldorf abgeschafft werden, schließlich sei die Tanne gefällt worden und bereits tot. Dafür soll eine lebendige Tanne auf der Grünfläche am Rheinufer im Bereich der Reuterkaserne gepflanzt und jedes Jahr geschmückt werden. Dazu sagte der Grünen-Fraktions-Chef Norbert Czerwinski der Bild-Zeitung: „Die Chance, sich von diesem unzeitgemäßen Ritual zu trennen, ist jetzt besonders günstig“. Vorausgegangen war dem, dass die norwegische Stadt Lillehammer aus Kostengründen den Tannen-Deal mit Düsseldorf aufkündigte.

Warum beschleicht einen das Gefühl, dass dies nur ein Vorwand der Grünen ist, um einen christlichen Brauch mitten in der Stadt zu verdrängen? Also warum nicht den „lebendigen Baum“ vor das Rathaus pflanzen?