Unruhen nach Brand im Migrantenlager auf Lesbos: Feuerwehrleute und Polizisten wurden mit Steinen angegriffen

1192

Nach dem Tod einer Frau und möglicherweise auch ihrer beiden Kinder im Migrantenlager von Moria auf der griechischen Insel Lesbos, ist die Lage im Camp äußerst angespannt. Die Leichen der Kinder sind noch nicht entdeckt worden.

Eine Decke mit sterblichen Überresten eines Menschen wird noch gerichtsmedizinisch untersucht, berichtet das Staatsfernsehen. Zudem sind nach Angaben des Rettungsdienstes 16 Menschen verletzt worden.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments