Unglaubliche Brutalität! Migranten-Gang verfolgt und sticht auf am Boden liegenden Jungen ein!

3269

Essen: Mit einer unfassbaren Brutalität ist eine Jugend-Gang in Essen vorgegangen. Die Jugendlichen sollen zwei Jungen verfolgt und ausgeraubt haben. Nicht nur das geschätzte Alter der jugendlichen Täter schockiert. Auf ein Opfer wurde mit einem Messer eingestochen, als es bereits am Boden lag.

Ein 15-jähriger Jugendlicher ist bei einem Überfall in Essen schwer verletzt worden. Der Junge erlitt Stichverletzungen, die im Krankenhaus weiter behandelt werden müssen. Lebensgefahr bestand den Angaben der Polizei zufolge aber nicht.

Wie ein Pressesprecher am Dienstag (22. Juni) berichtet, ist es zu der schlimmen Attacke bereits am Freitagabend (18. Juni) gegen 21.45 Uhr am Bahnhof in Essen-Borbeck gekommen. Der Junge sei zu der Zeit mit einem 16 Jahre alten Freund unterwegs gewesen, als die beiden Jugendlichen von einer Gruppe von sechs bis sieben Jugendlichen angesprochen und nach Geld gefragt wurden.

Als sie wegliefen, seien sie von der Gruppe verfolgt worden, so die Polizei. Aus Angst vor den Verfolgern, habe der 16-Jährige dann sein letztes Bargeld ausgehändigt und hoffte, die Gruppe so loszuwerden. Doch sie ließen dennoch nicht von ihnen ab.

An einer Grundstückseinfahrt umzingelten sie den 15-Jährigen, stießen ihn zu Boden und traten gemeinsam auf ihn ein.

Unfassbar: Einer der mutmaßlichen Täter zog ein Messer und stach auf das am Boden liegende Opfer ein.

Als der 16-Jährige seinem Freund zu Hilfe kommen wollte, wurde ihm ein Messer an den Hals gehalten.

Bevor die Gruppe weglief, hätten sie die Jungen noch bedroht, nicht zur Polizei zu gehen. Passanten leisteten Erste Hilfe und verständigten die Polizei.

Bei den Tatverdächtigen soll es sich noch um Kinder oder Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren handeln.

So werden die mutmaßlichen Täter von der Polizei beschrieben:

  • Der mutmaßliche Täter, der zugestochen haben soll, ist etwa 14 Jahre alt und  zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß. Er hat schwarze lockige Haare und ist dunkelhäutig. Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine graue kurze Hose, ein schwarzes Basecap und um seinen Hals eine silberne Kette.
  • Der Tatverdächtige, der den beiden Jugendlichen Konsequenzen androhte, ist zwischen 12 und 14 Jahre alt, etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß, dunkelhäutig und hat schwarze lockige Haare. Auch er trug ein schwarzes Basecap, ein schwarzes T-Shirt mit einer camouflagefarbenen Aufschrift, eine schwarze Cargohose und schwarze Sneaker.
  • Auch die übrigen Tatverdächtigen der Gruppe waren zwischen 12 und 14 Jahre alt und etwa 1,50 bis 1,65 Meter groß. Sie waren alle dunkelhäutig, hatten schwarze Haare und waren dunkel gekleidet.

Die Polizei sucht im Rahmen der Fahndung nach Zeugen, warnt aber davor, die Tatverdächtigen selbst anzusprechen, um sich selbst nicht in Gefahr zu bringen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 0201/829-0 oder unter der zentralen Notrufnummer 110 entgegen. (jv)

5 19 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments