Unglaublich: Mitglieder der Linken und Grünen bei Stadtratssitzung mit Antifa Symbolen

2042

Die Stadtratssitzung in Koblenz ist nach wenigen Minuten abgebrochen worden. Insgesamt vier Mitglieder der Linken und Grünen-Fraktionen waren mit Antifa-Symbolen dort aufgetreten, berichtet der SWR.

Die vier Stadtratsmitglieder trugen Sticker oder Aufkleber der Antifa, sowie Schilder mit der Aufschrift „Kein Bock auf Nazis!“. Außerdem hatten sie Symbole der Antifa an ihre Rednermikrofone geklebt. Daraufhin verließen die Fraktionen der CDU, FDP, AfD, Freien Wähler und die Wählergruppe Schupp geschlossen den Saal.

Damit war der Rat nicht mehr beschlussfähig und die Sitzung wurde abgebrochen. Oberbürgermeister David Langner (SPD) kritisierte daraufhin das Verhalten der Ratsmitglieder. Er sagte, es sei besser, miteinander zu reden, als einfach zu gehen.

Loading...
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Es wird immer bekloppter in unserem Land….was haben wir doch hohle Köofe in der Politik….richtig so, sollen sie mit ihrer Gesinnung alleine da sitzen…wozu solchen Leuten eine Angriffsfläche bieten…

Democratico
Mitglied
Democratico

„Kein Bock auf Nazis!“

Die AfD auch nicht.

Wenn man das den Linken unter die Nase reibt, sind sie ziemlich sprachlos. Wenn man dann noch beweist, dass Nationalsozialismus links ist, springen sie im Achteck.

Berggeist
Mitglied
Berggeist

Ja was gibt es da zu kritisieren, Hr. Langner? Der Umstand, dass da offen mit Antifa-Symbolen (der Verein, welcher in den USA als terroristisch eingestuft ist) aufgetreten wird, zeigt eindeutig deren Einstellung an, dass ein ordentlicher politischer Diskurs auf demokratischer Ebene nicht erwünscht bzw. von deren Seite nicht beabsichtigt ist. Und darauf kann es eben nur eine passende Antwort – wie vorliegend- geben.