Unfassbar, was uns da regiert: Milliarden für Integration von „Flüchtlingen“ werden erwirtschaftet

2
3646

762

Man sollte mal Alkohol- und Drogentests machen, bevor Interviews und Statements von unseren wortgewaltigen Politikern aufgezeichnet werden. Das würde uns zumindest einen Großteil von SPD und Grünen Interviews ersparen, u.a. wohl auch von Heiko Maas. Dessen Weltfremdheit kann man nicht mehr mit normalen Maßstäben messen, entweder ist das ein angeborener Gendefekt oder wirklich auf den Konsum bewusstseinseinschränkender Substanzen & Liquide zurückzuführen.

Bei Maybrit Illner fantasierte Heiko Maas in bester Sozialistenmanier: die Milliarden für die Integration der Millionen Wirtschaftsflüchtlinge werden niemandem weggenommen, sie werden erwirtschaftet. Aha, von wem denn? Heiko Maas als Berufspolitiker hat nie einen Beitrag im Arbeitsleben geleistet, geschweige denn jemals in irgendeine Kasse eingezahlt, die er aber so gerne für Illegale plündert. Ach ja, von dem durchschnittlichen Dummdeutschen, der auch offensichtlich nichts lieber macht, als nur für andere arbeiten zu gehen, obwohl er nichts davon sieht, außer schlimmste Androhungen und Behördenwahnsinn, sollte er mal nicht funktionieren.

Man fragt sich wirklich, ob Heiko Maas auch nur einmal darüber nachdenkt, bevor er seinen sozialistischen Mist loswird. Milliarden für Integration werden also erwirtschaftet. Woran liegt es dann, dass Schulen verrotten und verlottern und nicht modernisiert werden? Woran liegt es, dass Krankenhäuser nur noch Miese erwirtschaften, weil sie mit Pauschalen abgespeist werden und Laboruntersuchungen nicht mehr bezahlt werden, während sich die korrupten Lobbyisten bei den Krankenkassen die Taschen vollstopfen? Woran liegt es, dass eine nie dagewesene Altersarmut in Buntland Einzug hält? Woran liegt es, dass in Bremen Kriminelle freigelassen werden, weil kein Geld für die Bearbeitung da ist ( und Heiko Maas ist angeblich Justizminister ), woran liegt es, dass Schwimmbäder lieber geschlossen als saniert werden?

Ach ich verstehe, hierfür wirtschaftet der dumme Deutsche also nicht, ausschließlich für die Anderen? Heiko Maas offenbart mit seiner abstrusen Meinung, dass er das S in der SPD als sozialistisch versteht, sozial war er ja noch nie. Da verrennt sich jemand in irgendwelchen weltfremden und realitätsfremden Meinungen, nur um seinen Lebenslauf bei Wikipedia für die Gutmenschen ein bisschen zu schönen, Überzeugungstäter ist er noch nie gewesen, eher der Erste, der sein Fähnchen immer in den Wind hängt. Heiko Maas versteht sich als Robin Hood der Gutmenschen, demokratische Grundwerte vertritt er als angeblicher Justizminister zu keinem Zeitpunkt.

Das eigene Volk wird brutal unterdrückt, seiner Internet- und freie Meinungsverhinderungs-Gestapo sei Dank. Jetzt wo alle mundtot und eingeschüchtert sind, kann sich Heiko Maas dann um die angeblich vertriebenen Wirtschaftsflüchtlinge kümmern, man könnte meinen, dass ihm diese noch mehr am Herzen liegen als Natalia Wörner.

Heiko Maas ist nichts weiter als ein abgehalfterter Maulheld, der sich offensichtlich gerne selbst reden hört und der alles macht, um auf das eigene Volk einzuknüppeln. Jahrelang wird alles gekürzt, sozialer Wohnungsbau, Behördenwahnsinn, alte Menschen und sozial Benachteiligte, für nichts ist Geld da. In Notaufnahmen sterben Leute, weil kein Personal da ist und laut Heiko Maas Aussage wird offensichtlich in der Hinsicht schlecht gewirtschaftet. Anstatt einmal die Mehrkosten aufzuzeigen oder mal seine Kriminalstatistiken nicht zu schönen, kümmert sich das Ministerallroundtalent  lieber um alles, was nicht mit dem Volk zu tun hat bzw. um es dumm zu halten.

Nun offenbart also Heiko Maas seine wahre politische Gesinnung, er ist ein Kommunist: allen soll es gleich gut gehen, er könnte auch hervorragend den d’Artagnan in den 3 Musketieren spielen: einer für alle, alle für einen. Das Problem ist, das Heiko Maas nicht mitkriegt, wenn es Asylschwindlern und Wirtschaftsflüchtlingen schon 10 Mal besser geht, als den Wirtschaftenden die den ganzen Mist bezahlen dürfen!

Zum Glück hat noch keine kommunistische Republik lange überlebt, und betrachtet man sich die Umfragewerte von Heiko Maas sozialistischer und antidemokratischer Partei, dann fühlt man sich bestätigt. Hauen Sie nur immer weiter auf die so schlecht wirtschaftenden Leute drauf Herr Maas und geben sie denen mehr, die nicht einen Beitrag leisten, sozialistische Umverteilungsbeglücker scheitern erfahrungsgemäß immer nur daran, dass ihnen das Geld anderer Leute ausgeht.

Bereits knapp vor einem Jahr tönte auch Julia Klöckner von der CDU ins gleiche Horn und verabreichte dem Volk eine dümmliche Beruhigungspille mit der Aussage: Der Steuerzahler muss nicht für die Flüchtlinge aufkommen, da der Bund gut gewirtschaftet habe. Auch bei Klöckner ist der Realitätsverlust erkennbar, denn jedes Geld, was in diesem Land an Steuern abgeführt wird, was diese Politiker für die unkontrollierte Masseneinwanderung verpulvern, nehmen sie natürlich dem deutschen Bürger weg.

  • Vilstal
  • Kane Bock

    Frau Klöckner, wie bitte?
    Der Bund hat gut gewirtschaftet? Ist es nicht eher so, dass der Bund momentan aufgrund der niedrigen Zinsen entsprechend wenig Zinsen zahlt – und daher einen beträchtlichen ‚Überschuss‘ erzielt.
    Dem gegenüber steht leider der Sparer, zu deutsch Steuerzahler, der die Zeche zahlt weil auch er kaum Zinsen auf seine Einlagen und Ersparnisse bekommt.
    Und jetzt noch einmal: wer zahlt die Milliarden für die Migranten und die versuchte Integration?
    Richtig! Der Steuerzahler der, so er überhaupt noch Mittel dafür hat, auch Sparer ist.
    Wie dumm muss man eigentlich sein um sich für den Posten eines Ministerpräsidenten in D zu bewerben?